Ausschreibung Wissenschaftl. Rat des Mitteleuropazentrums

Stand: 20.05.2020
Ab sofort
ist ein Platz im Wissenschaftl. Rat des Mitteleuropazentrums bis zur Besetzung ausgeschrieben.

Die Legislaturperiode beträgt ab der Entsendung vom StuRa-Plenum 1 Jahr.

Aufgabenbeschreibung

Das Mitteleuropazentrum (MeZ) ist ein Projektträgerzentrum für interdisziplinäre Arbeiten an der TU Dresden. Als Urheber und Koordinator interdisziplinärer wissenschaftlicher Projektarbeit sowohl im Bereich der Forschung als auch der Lehre und des Wissenstransfers steht es im Mittelpunkt eines inneruniversitären Netzwerks.

In der Gründung des Zentrums kreuzen sich die Entwicklungsstrategien der TU Dresden, die seit 1991 zu einer Volluniversität mit einem breiten Fächerspektrum erweitert wurde, mit der Aktualität der Fragestellung. Das MeZ ist jedoch nicht nur den Aufgaben der Gegenwart verpflichtet, sondern begreift Mitteleuropa auch als einen Geschichtsraum.

Im Rat des Mitteleuropazentrums sind vier Professor_innen, ein_e Vertreter_in des Mittelbaus und ein_e studentische_r Vertreter_in. Der Rat entscheidet über die Struktur, den Entwicklungsplanung und über den Forschungs- und Jahresbericht des MeZ. Des Weiteren entscheidet es über Prüfungs- und Studienordnungen zu den vom MeZ getragenen Studiengängen. Der Rat trifft sich regelmäßig, aber selten.

Der StuRa der TU Dresden kann eine_n studentische_n Vertreter_in in den Rat entsenden.

Bewerbung

Die aktuellen Mitglieder, weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten sind auf der Seite des Gremiums zu finden.

Fragen zum Ablauf der Bewerbung sowie die Bewerbung selbst können an den Sitzungsvorstand per Mail gerichtet werden.

Letzte Aktualisierung: 20.05.2020, 12:22 Uhr