Zusammenfassung Plenumsitzung 28.06.2018

Um besser zu kommunizieren, welche Entscheidungen das StuRa-Plenum fällt und welche Themen die Mitglieder des höchsten studentischen Gremiums der Universität beschäftigt, werden von den Sitzungen zeitnah Zusammenfassungen veröffentlicht. Am 28. Juni 2018 befasste sich das Plenum mit einer Vielzahl von Themen. Die wichtigsten findest du hier aufgeführt.

 

*Wichtig* Die Zusammenfassung dient als allgemeine Information, weitere Details zu Anträgen, Abstimmungen und zum Sitzungsverlauf finden sich im Protokoll, welches während der Sitzung erstellt und auf einer der folgenden Sitzungen beschlossen wird.

Internes:

  • Entsendung von Mara Knauthe ins Referat Gleichstellungpolitik.
  • Behandlung des vom Referat für Gleichstellungspolitik gestellten Antrags zu Umbenennung des Studentenrates in Studierendenrat. Der Antrag wurde nach der ersten und zweiten Lesung in die finale dritte Lesung überwiesen. Ziel des Antrags ist es, den StuRa inklusiver zu gestalten. Vor der finalen Lesung findet für alle Interessierten am 04. Juli eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema statt.
  • Diskussion über die Forderung nach Aufhebung der Beschränkung von Prüfungsversuchen. Dieser Antrag des Referats Lehre und Studium soll Prüfungsstress oder Prüfungsangst der Studierenden vermindern. Dadurch sollen bessere Prüfungsergebnisse erreicht werden und diese leistungsgerechter ausfallen.

 

Externe Finanzanträge:

  • Ablehnung der Neubefassung des Finanzantrags zur Paddelbootregatta des FSR Verkehr und des FSR Allgemeinbildende Schulen (ABS). Die Regatta findet trotzdem am 15.07. statt und ist für alle Studierenden offen.

Die Zusammenfassungen anderer Sitzungen findest du hier.