Aktuelles

Erfolgreiche Demonstration beim Sternlauf "Dresden für alle"

Zwischen 2500 und 3000 Menschen folgten am gestrigen Montag, den 08.12.2014 dem Aufruf von TU-Spitze, Personalrat und Studentenrat, sich der Demonstration "Open Your Mind - Stop Racism!" anzuschließen.

Wir haben damit einen wichtigen Teil dazu beigetragen, dass sich am Ende auf dem Rathausplatz etwa 10 000 Menschen zusammengefunden haben, um für eine weltoffene Gesellschaft für alle einzutreten.

Ausschreibung Studentischer Beirat - Lehrpraxis im Transfer

Der StuRa sucht ab sofort 2 didaktisch interessierte Studentinnen die sich im Verbundprojekt Lehrprxis im Transfer engagieren möchten.

Pressekonferenz zum Sternlauf am 08.12.

Pressekonferenz am 4.12.
Pressekonferenz am 04.12. anlässlich des stattfindenden Sternenlaufes für ein tolerantes und weltoffenes Dresden.
Von links nach rechts:
  • Johanna Stoll (Jüdische Gemeinde zu Dresden)
  • Silvio Lang (Dresden Nazifrei)
  • Eric Hattke (Dresdner Studierendenschaften)
  • Christian Behr (Ev.Kirchenbezirk Dresden-Mitte)
  • Elisabeth Naendorf (Ökumenisches Informationszentrum e.V)
  • Christian Avenarius (Linksbündnis im Dresdner Stadtrat (Linke,SPD,Grüne))

Einige Stellungnahmen von StuRä und Hochschulen:

Aufruf zur Demonstration "Open your Mind - Stop Racism!" am Montag den 08.12.

Liebe Studierende,
 
wir möchten euch auf eine beunruhigende Entwicklung in Dresden aufmerksam machen und euch zum Engagement für eine weltoffene Gesellschaft aufrufen. Gelegenheit dazu gibt es am Montag, den 08.12. ab 17:00 Uhr mit der Demonstration "Open Your Mind - Stop Racism!"

Ausschreibung Honorarvertrag

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt (frühestens der 1.12.2014) sucht der Studentenrat eine Honorarkraft.

Tätigkeitsbeschreibung: Es soll ein Konzept für eine Studienabbrecherberatung erstellt werden. Dazu gehören:

Vom Tisch zum Mikroskop - Was die Uni nicht mehr braucht

Im Aussortierungslager der TU finden sich immer spannende Sachen. Was die Uni nicht mehr braucht landet hier und wird teilweise verschenkt oder für einen kleinen Obolus verkauft, Tische, Monitore, Schränke, Technik. Ein Blick auf die Webseite lohnt sich. 

Und wer wollte nicht schon immer einen Freuergeschützten Schrank? [Link]

Im November: Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie

Liebe Studierende, liebe Interessierte,
pünktlich zum Beginn des Novembers starten die Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie. Mit Workshops, Vorträgen und einem vielfältigen Kulturangebot wird es ein spannendes Programm geben, zu dem wir alle herzlich einladen. Auch auf Facebook könnt ihr die Termine auschecken und Bekannte und Freund*innen über die Aktionstage informieren.
 
Schon seit Ende Oktober findet ihr im Foyer des Hörsaalzentrums auch die Ausstellung "Wer braucht Feminismus?", am 11.11. findet dort ebenfalls die Aktion "Feminismus zum Mitmachen" statt.
 
Dank der finanziellen Unterstützung durch die StuRä von HTW und TU sowie unserer Kooperationspartner*innen sind alle Veranstaltungen bis auf das MOVE-IT! Festival kostenfrei. Für einige Workshops ist eine Anmeldung erforderlich.
 
Wir würden uns freuen, euch bei den Aktionstagen begrüßen zu dürfen!
Euer Referat für Gleichstellungspolitik.
Inhalt abgleichen