Unterstützung in der Corona-Zeit

ENGLISH VERSION BELOW

Wir versuchen auf dieser Seite die verschiedenen Unterstütungsangebote für Studierende der TU Dresden zusammen zu stellen. Dies wird und kann keine abschließende Aufzählung sein.Wenn du noch weitere Angebote kennst, die anderen Studierenden helfen könnnen, melde dich einfach bei uns. Wir nehmen gerne zusätzliche Angebote mit auf.

Finanzielle Unterstützung

Vorbemerkungen: Einige Unterstützungsangebote schließen sich zum Teil leider gegenseitig aus. Informiere dich deshalb bitte bei Antragstellung und beantworte Fragen richtig. 
 

Überbrückungshilfe des Bundes

Für Studierende in einer "pandemiebedingten finanziellen Notlage" stellt der Bund eine Überbrückungshilfe von maximal 500€ für die Monate Juni, Juli und August zur Verfügung. Diese Unterstützung ist für fast alle Studierende offen, das bedeutet, dass es egal ist, ob du ein_e internationale_r Studierende_r bist, deine Regelstudienzeit schon überschritten hast oder ein Zweitstudium absolvierst. Allerdings gibt es die Hilfe  nicht, wenn du dich im Moment in einem Urlaubssemester befindest.

Die Höhe der ausgezahlten Unterstützung richtet sich nach dem Kontostand am Tag vor der Antragsstellung. Es gibt nur Unterstützung, wenn du weniger als 500€ auf deinem Konto hast. Außerdem musst du mit Kontoauszügen nachweisen, dass deine finanzielle Notlage pandemiebedingt ist, du zum Beispiel deinen Job verloren hast oder deine Eltern oder andere Unterstützungsnetzwerke dich nicht mehr wie gewohnt unterstützen können. Wenn du in allen drei Monaten von der Unterstützung profitieren möchtest, musst du jeden Monat einen Antrag stellen.

Den Antrag kannst du auf der entsprechenden Seite stellen.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung oder des Deutschen Studentenwerks.

Corona-Hilfsfond der Gesellschaft der Freunde und Förderer der TU Dresden (GFF)

Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der TU Dresden hat mit Hilfe von Spenden einen Corona-Hilfsfond für die Studierenden der TU Dresden aufgestellt. Dabei geht es nicht nur um die Unterstützung von Studierenden, die ihren Nebenjob verloren haben, sondern auch, wenn Studierende anderweitig durch Corona in eine Notlage gekommen sind. 

Informationen zur Antragsstellung und allem weiteren gibt es auf der Seite der GFF.

Beihilfe des Studentenwerks Dresden

Das Dresdner Studentenwerk unterstützt auch unabhänig von der Corona-Pandemie Studierende in unverschuldeten finanziellen Notlagen mit verschiedenen Möglichkeiten. Diese Möglichkeiten stehen dir auch im Moment zur Verfügung, wurden aber auch schon von vielen Studierenden genutzt, sodass die Töpfe schon sehr stark ausgelastet sind. Wie dich das Studentenwerk unterstützen kann, klärst du am besten mit der Sozialberatung des Studentenwerks. Dazu können die Berater_innen auch bei anderen Unterstützungsmöglichkeiten weiterhelfen.

VDI-Ingenieurhilfe

Die VDI-Ingenieurhilfe hat angeboten, Studierende in Ingenieurstudiengängen und naturwissenschaftlichen Studiengängen mit der Zahlung der Miete und der Krankenversicherung über drei Monatezu unterstützen. Dies ist prinzipiell möglich, wenn das Einkommen aufgrund von Corona weggebrochen und der Studienabschluss in Gefahr ist. Fragen zur Beantragung könnt ihr an unsere Sozialberatung richten unter sozialberatung@stura.tu-dresden.de 

KfW-Studienkredit

Eine weitere Möglichkeit ist der KfW-Studienkredit. Dieser wurde vom 01.06.2020 bis 15.02.2021 auch für internationale Studierende geöffnet, die in Deutschland gemeldet sind. Für den Zeitraum von Mai 2020 bis März 2021 übernimmt der Bund die anfallenden Zinsen. Alle anderen Kriterien für die Vergabe des Studienkredits haben sich nicht geändert. Beachtet deshalb bitte bei euren Überlegungen, dass ab April 2021 bis zur vollständigen Rückzahlung etwa 4,2 % Zinsen auf die Kreditsumme anfallen werden und dass Studienleistungen nachgewiesen werden müssen. Beratungen zum KfW-Kredit bietet das Servicebüro Studienfinanzierung des Studentenwerks an. Informationen zum KfW-Studienkredit gibt es auch auf der Seite der KfW.

BAföG

Wenn du bisher kein BAföG bekommen hast, weil deine Eltern zu viel Einkommen hatten, sie nun aber deutlich weniger verdienen, könnte es sich lohnen, noch mal einen BAföG-Antrag zu stellen. Außerdem kannst du einen Antrag auf Aktualisierung stellen, wenn sich deine bzw. die Einkommensverhältnisse deiner Eltern geändert haben und du jetzt schon BAföG bekommst. 

Wenn du Fragen zum Thema hast, oder wie sich Corona auf deine Förderung auswirken kann, melde dich bei unserer Beratung [8] oder bei den Ansprechpartner_innen im BAföG-Amt.

Unterstützung bei Fragen und Problemen bei Lehre und Prüfungen

Es gab ja schon eine Mail mit den Informationen, wie vieles in diesem Semester an der TU gehandhabt wird und dass es beispielsweise möglich sein wird, Prüfungsergebnisse abzulehnen. Trotzdem kann es natürlich noch viele Fragen geben. Wenn du dazu Informationen oder Hilfe brauchst, kannst du dich bei unserem Referat Lehre und Studium melden unter rf.lust@stura.tu-dresden.de.

Unterstützung in weiteren Problemlagen

Wir wissen, dass die momentane Situation mit all ihren Unwägbarkeiten psychisch stark belastend sein kann. Unsere Beratungsangebote stehen dir auch weiterhin per Mail und Telefon zur Verfügung. Eine Übersicht findest du auf unserer Beratungsseite

Ebenso bietet die psychosoziale Beratungsstelle des Studentenwerks wieder Beratung vor Ort an, wenn du vorher einen Termin gemacht hast. Informationen dazu hat das Studentenwerk auf der entsprechenden Seite veröffentlicht. Auf den anderen Seiten des Studentenwerks findest du auch Informationen zu weiteren Beratungsangeboten, die dir auch gerne weiter helfen.

Außerdem listet die Deutsche Depressionshilfe weitere Beratungsstellen und Krisendienste auf und versucht außerdem, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. 

Auch das deutsche Studentenwerk hat eine Liste von Dingen zusammen gestellt, die dir beim Alleinsein helfen können.

Uns ist bewusst, dass sowohl studienspezifische Anforderungen als auch alltägliche Belastungen für viele Studierende in großem Ausmaß gestiegen sind. Solltest du dein Pensum nicht schaffen können, melde dich bei uns. Wir versuchen eine gemeinsame Lösung zu finden.

ENGLISH VERSION

On this side, we try to inform you about various support offers for students of TU Dresden. This will not and cannot be an exhaustive list. If you know of any other offers that could help other students, just get in touch with us. We will be happy to include additional offers.

Financial support

Preliminary remarks: Unfortunately, some offers of support are in part mutually exclusive. Therefore, please inform yourself when applying and answer questions correctly.
 

"Überbrückungshilfe" from the federal government

For students in a "pandemic-related financial emergency", the federal government provides a bridging allowance of a maximum of €500 for the months of June, July and August. This support is open to almost all students, which means it doesn't matter whether you are an international student, have already passed your standard period of study or are doing a second degree. However, the help is not available if you are currently on a leave of absence. 

The amount of support paid out depends on the account balance on the day before the application is submitted. You will only receive this support if you have less than 500€ in your account. You must also provide bank statements proving that your financial distress is due to the pandemic, for example that you have lost your job or that your parents or other support networks can no longer support you as usual. If you want to benefit from the support in all three months, you must submit an application every month.

You can make the request on the corresponding page. Further information can be found on the website of the Federal Ministry of Education and Research or on the page of the Deutsches Studentenwerk.

Corona Relief Fund of the Association of Friends and Sponsors of the TU Dresden (GFF)

With the help of donations, the Association of Friends and Sponsors of the TU Dresden has established a Corona relief fund for the students of the TU Dresden. This is not only about supporting students who have lost their part-time job, but also when students have gotten into another predicament  through Corona. 

Information on how to apply and everything else can be found on the GFF website.

Financial aid from the Studentenwerk Dresden

Regardless of the Corona pandemic, the Studentenwerk Dresden also supports students in financial emergencies through various opportunities. These possibilities are also available to you at the moment, but many students have already made use of them, so the limited financial resources are already almost exhausted. The best way to find out how the Studentenwerk can support you is to contact the social counselling service of the Studentenwerk. The counsellors can also help with other support options.

VDI-Ingenieurhilfe

VDI-Ingenieurhilfe has offered to support students in engineering and natural science courses by paying the rent and health insurance for three months. In principle, this is possible if the income is lost due to corona and the degree is in danger. Questions about the application can be directed to our social counselling service at sozialberatung@stura.tu-dresden.de.

KfW Student Loan

Another possibility is the KfW student loan. This was also opened from 01.06.2020 to 15.02.2021 for international students who are registered in Germany. For the period from May 2020 to March 2021, the federal government will pay the interest incurred. All other criteria for the granting of the study loan have not changed. Therefore, please keep in mind that from April 2021 until full repayment, there will be about 4.2% interest on the loan amount and that academic achievements must be proven. Advice on the KfW loan is offered by the Student Finance Service Office of the Studentenwerk. Information on the KfW student loan is also available on the KfW website.

BAföG

If you did not receive BaföG before because your parents had too much income, but now they earn considerably less, it might be worthwhile to apply for BAföG again. You can also apply for an update if your or your parents' income situation has changed and you are already receiving BAföG. 

If you have any questions on the topic or how Corona can affect your funding, please contact our advisory service or the contact persons at the BAföG office.

Support with questions and problems in teaching and examinations

There was already a mail with information how many things will be handled at the TU this semester and that it will be possible to refuse exam results for example. Nevertheless, there may still be many questions. If you need further information or help, you can contact our Teaching and Studies Department at rf.lust@stura.tu-dresden.de

Support in other problematic situations

We know that the current situation with all its imponderables can be psychologically very stressful. Our consulting services are still available to you by mail and telephone. You can find an overview on our consulting page
Likewise, the psychosocial counseling center of the Studentenwerk offers on-site counseling again if you have made an appointment beforehand. The Studentenwerk has published information about this on the corresponding page. On the other pages of the Studentenwerk, you will also find information about other counselling services that will be happy to help you.
In addition, the Deutsche Depressionshilfe lists other counselling centres and crisis services and also tries to help people to help themselves. 
The German Studentenwerk has also compiled a list of things that can help you when you are alone.
We are aware that both study-specific requirements and everyday stresses have increased to a great extent for many students. If you can't complete your workload, contact us. We try to find a common solution.