Härtefallantrag

*** English version below ***

Was ist das?

Studierende in besonders schwerwiegenden sozialen und wirtschaftlichen Notlagen können auf Antrag als Härtefall anerkannt werden und einen Teil des Semesterbeitrages im Sinne einer Beihilfe erstattet bekommen.

Antragsfrist für Anträge zum Sommersemester: 04. Mai 2020.

 

Wie erfolgt die Berechnung?

Die Einkommensobergrenze zur Bewilligung des Antrages berechnet sich dabei aktuell aus folgenden Beträgen:

  • 360€/Person als Freibetrag
  • Mietkosten (Angemessenheit analog der Mietstufe III)
  • Wohnnebenkosten (Heizung, Strom, Wasser)
  • Kosten für einen Internetanschluss
  • Höhe des Rundfunkbeitrags, sofern dieser zu zahlen ist
  • Kosten für Kranken- und Pflegeversicherung, wenn diese selbst zu zahlen sind

 

Was muss sonst noch nachgewiesen werden?

Zusätzlich müsst ihr eure Notlage darlegen und aufzeigen, dass ihr im Rahmen eurer Möglichkeiten bemüht seid eure Situation zu verbessern. Notwendig für den Antrag ist zudem, dass ihr immatrikuliert seid. Studierenden im Urlaubssemester und im Zweitstudium (ausgenommen postgraduale Studiengänge) können nur in Ausnahmefällen als Härtefall anerkannt werden.

 

Wo finde ich weitere Informationen dazu?

Weitere Informationen dazu könnt ihr unserer Härtefallordnung entnehmen. Den Antrag findet ihr hier.

Bei Fragen könnt ihr euch an den Geschäftsbereich Soziales wenden, insbesondere natürlich an die Härtefallbearbeiter. Wie diese am besten zu erreichen sind, erfahrt ihr hier.

 

 

*** English version ***

What is that?

Students in particularly severe social and economic hardship can be recognised as a hardship case on application and can have part of the semester fee refunded in the form of a grant.

Application deadline for applications for the summer semester: 04 May 2020.

 
How is the calculation made?

The upper income limit for approval of the application is currently calculated from the following amounts:

  • 360€/person as an amount of exemption
  • Rental costs (appropriateness analogous to rental level III)
  • utility costs (heating, electricity, water)
  • Costs for an internet connection
  • Amount of "Rundfunkbeitrag", if it is to be paid by the applicant
  • Costs for health and nursing care insurance, if these are to be paid for by the applicant


 
What else must be proven?

In addition, you have to describe your emergency situation and show that you are trying to improve your situation within your possibilities. It is also necessary for the application that you are enrolled at TU Dresden. Students on leave of absence and second degree courses (except postgraduate courses) can only be recognised as a hardship case in exceptional cases.
 
Where can I find further information?

Further information can be found in our Härtefallordnung (German version only). You can find the application here.

If you have any questions, you can contact the Referat Soziales, especially of course the Hardship Claim administrators. You can find out the best way to contact them here.