9€-Ticket / "9 für 90"-Ticket

Das Semesterticket wird in den Monaten Juni, Juli und August zum deutschlandweit gültigen Nahverkehrsticket!

(english version below)
 

Ab dem 1. Juni 2022 gilt das Semesterticket für Studierende der TU Dresden für drei Monate in ganz Deutschland im Nahverkehr. Im Zuge des 9€-Tickets profitieren auch wir Studierenden von der erweitern Gültigkeit. Ohne ein zusätzliches Ticket zu lösen, könnt ihr in den Monaten Juni, Juli und August einfach mit dem Nah- und Regionalverkehr in ganz Deutschland fahren. Ob Schwebebahn fahren in Wuppertal, Straßenbahn in Berlin oder in nur 10,5 Stunden mit Regionalzügen bis nach Sylt, eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Es kommt sogar noch besser, da sich durch die Einführung des 9€-Tickets der Preis für das Semesterticket im Sommersemester 2022 rückwirkend für die drei Monate Juni, Juli und August auf jeweils 9€ pro Monat verringert. Wie wir den verringerten Preis an euch weitergeben können, ist noch nicht endgültig geklärt. Wir sind dazu aber in intensiven Gesprächen und werden euch so bald wie möglich informieren.

  • Semesterticket gilt als 9€-Ticket: Bitte kein extra 9€-Ticket kaufen!
  • Deutschlandweite Gültigkeit im Nah- und Regionalverkehr
  • Erstattung der Differenz zu 9€ ist noch in Klärung

 

Deutschlandweite Gültigkeit

Vom 1. Juni 2022 bis zum 31. August 2022 gilt euer Semesterticket deutschlandweit im Nah- und Regionalverkehr. Ihr könnt in diesen drei Monaten mit eurem Semesterticket also Busse, Straßenbahnen und Regionalzüge in ganz Deutschland nutzen. Der Fernverkehr kann jedoch nicht genutzt werden.

Es gelten folgende Konditionen:

  • Das Semesterticket ist vom 1. Juni 2022 bis 31. August 2022 deutschlandweit im Nahverkehr und Regionalverkehr gültig
  • Ihr benötigt keinen weiteren Fahrschein, das Semesterticket gilt als 9€-Ticket!
  • Die Fahrradmitnahme wird nicht erweitert (weder zeitlich noch räumlich), gilt aber weiterhin zu bekannten Konditionen im VVO und in den Übergängen vom/zum MDV und VMS
  • Der Fernverkehr und die für den Regionalverkehr freigegebenen Züge des Fernverkehrs (z.B. die ICs zwischen Elsterwerda-Berlin) können in der Regel nicht genutzt werden. (Ausnahme: Stuttgart Hbf und Konstanz über Singen(Hohentwiel) sowie Letmathe – Dillenburg (außer IC 2221, IC 2227, IC 2228, IC 2321 und IC 2322) und Bredstedt – Westerland (Sylt) (als Sylt-Shuttle-plus) können auch genutzt werden).

Ob ein Zug mit dem 9€-Ticket (also eurem Semesterticket) genutzt werden kann, könnt ihr prüfen, indem ihr die Verbindung auf bahn.de eingebt und in die Hinweise zu den einzelnen Zügen schaut. Wenn ihr dort einen Hinweis wie "9-Euro-Ticket nicht gültig" findet, kann der Zug nicht mit eurem Semesterticket genutzt werden.

In vielen Verkehrsverbünden können neben Bus und Straßenbahn außerdem auch Sonderverkehrsmittel mit dem 9€-Ticket und damit auch mit eurem Semesterticket genutzt werden. Im VVO könnt ihr z.B. in den drei Monaten auch die Dresdner Bergbahnen, die Lößnitzgrundbahn, die Weißeritztalbahn, die Kirnitzschtalbahn und die Stadtrundfahrt Meißen nutzen. Auch die Fichtelbergbahn, die Drahtseilbahn Augustusburg (nur eine Berg- und Talfahrt pro Tag) und die Zittauer Schmalspurbahnen (hier wird ein Historik-Zuschlag fällig) können genutzt werden. Dies ist nur Auswahl über die Möglichkeiten. Informiert euch am besten direkt bei den entsprechenden Verkehrsverbünden oder Betreibern, wo das Ticket überall gültig ist. Viele Verkehrsverbünde haben dazu eine entsprechende Informationsseite.

Tarifbestimmungen

Die Tarifbestimmungen können auf der Webseite des Deutschlandtarifsverbundes eingesehen werden: https://deutschlandtarifverbund.de/tarifbedingungen
Info: neue Version der Geltungsbereiche Tarifbestimmungen vom 10. Juni 2022

 

Erstattung der Differenz zu 9€

Da das 9€-Ticket nicht nur für neue Kunden im ÖPNV gelten soll, sondern auch Bestandskunden entlastet werden sollen, sieht der politische Beschluss vor, dass auch bereits bestehende Abonnements im Preis auf 9€ pro Monat gesenkt werden sollen. Für die drei Monate Juni, Juli und August werden also auch die Kosten für das Semesterticket pro Monat auf 9€ gesenkt. Da das Semesterticket für das Sommersemester 2022 190,20€ gekostet hat, ergibt das auf sechs Monate aufgeteilt Kosten von 31,70€ pro Monat für das Semesterticket und damit eine Differenz von 22,70€ pro Monat zu 9€. Für die drei Monate Juni, Juli und August ergibt sich damit für euch eine Entlastung von insgesamt 68,10€!

Der Differenzbetrag wird voraussichtlich über eine Art Guthaben im selma-Portal mit dem Semesterbeitrag für das kommende Wintersemester 2022/23 verrechnet. Das bedeutet, dass die Rückmeldesumme für das Wintersemester 2022/23 um 68,10€ sinkt, wenn ihr im Sommersemester 2022 ein Semesterticket erworben hattet. Wir werden dazu auch rechtzeitig nochmal informieren.
Für Studierende, für die diese Vorgehensweise nicht funktioniert oder die eine anderweitige Möglichkeit benötigen, sind wir aktuell noch in Abstimmungen. Sobald auch dort ein Verfahren steht, werden wir euch informieren.
 
Ein Guthaben über selma ist nunmehr nicht mehr durch die Universität umsetzbar, sodass der Rückmeldebeitrag für das Wintersemester 2022/23 nicht reduziert wird. Wir arbeiten an einer Alternativlösung für die Erstattung der 68,10€!

 

 

Stand der politischen Beschlussfassung

Der Koalitionsausschuss einigte sich in seiner Sitzung am 23. März 2022 auf ein Maßnahmenpaket des Bundes
zum Umgang mit den hohen Energiekosten
(Link: bundesfinanzministerium.de). Darin wurde auch die Vergünstigung des ÖPNV für 90 Tage auf 9€ pro Monat genannt.
Am 27. April einigte sich das Bundeskabinett auf ein Zweites Entlastungspaket (Link: bundesregierung.de), welches das 9-für-90-Ticket inbegriff. Dies soll durch eine Änderung des Regionalisierungsgesetz umgesetzt werden.
Am 11. Mai wurde das Siebte Gesetz zur Änderung des Regionalisierungsgesetzes in erster Lesung im Bundestag beraten, am 16. Mai fand die Anhörung im Verkehrsausschuss des Bundestages statt und am 19. Mai wurde das Gesetz vom Bundestag beschlossen (Link: bundestag.de).
Am 20. Mai billigte der Bundesrat (Link: bundesrat.de) das Gesetz.

Am 31. Mai wurde das Gesetz im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat damit in Kraft.

 

Bei Fragen oder Anmerkungen könnt ihr euch gerne an das Referat Mobilität wenden.

 


ENGLISH VERSION

 

In June, July and August, the Semesterticket becomes a local transport ticket valid throughout Germany!

 

From June 1, 2022, the Semesterticket for TU Dresden students will be valid for three months throughout Germany on local public transport. In the course of the 9€ ticket, we students also benefit from the extended validity. Without having to buy an additional ticket, you can easily use local and regional public transport throughout Germany in the months of June, July and August. Whether you want to ride the suspension railroad in Wuppertal, the streetcar in Berlin or take a regional train to Sylt in just 10.5 hours, there are no limits to your creativity.

It gets even better, because the introduction of the 9€ ticket reduces the price for the semester ticket in the summer semester 2022 retroactively for the three months of June, July and August to 9€ per month. How we can pass on the reduced price to you has not yet been finally clarified. However, we are in intensive discussions and will inform you as soon as possible.

  • Semesterticket is valid as 9€-ticket: Please do not buy an extra 9€-ticket!
  • Valid throughout Germany on local and regional trains
  • Refund of the difference to 9€ is still in clarification

Germany-wide validity

From June 1, 2022 to August 31, 2022, your semester ticket is valid throughout Germany on local and regional public transport. During these three months, you can use buses, streetcars and regional trains all over Germany with your semester ticket. However, long-distance transport cannot be used.


The following conditions apply:

  • The semester ticket is valid from June 1, 2022, to August 31, 2022, on local and regional public transportation throughout Germany
  • You do not need another ticket, the semester ticket is valid as a 9€-ticket!
  • The bicycle transport will not be extended (neither temporally nor spatially), but will continue to be valid at known conditions in the VVO and in the transitions from/to MDV and VMS.
  • Long-distance trains and the trains of the long-distance traffic released for the regional traffic (e.g. the ICs between Elsterwerda-Berlin) cannot be used as a rule. (Exception: Stuttgart Hbf and Konstanz via Singen(Hohentwiel) as well as Letmathe - Dillenburg (except IC 2221, IC 2227, IC 2228, IC 2321 and IC 2322) and Bredstedt - Westerland (Sylt) (as Sylt-Shuttle-plus).


You can check whether a train can be used with the 9€ ticket (i.e. your semester ticket) by entering the connection on bahn.de and looking at the notes for the individual trains. If you find a note like "9-Euro-Ticket not valid", the train cannot be used with your semester ticket.

In many transport associations, besides buses and trams, many special means of transport can also be used with the 9€ ticket and thus also with your semester ticket. In the VVO, for example, you can also use the Dresden mountain railroads, the Lößnitzgrundbahn, the Weißeritztalbahn, the Kirnitzschtalbahn and the Meißen city tour during the three months. You can also use the Fichtelbergbahn, the Augustusburg cable car (only one ascent and descent per day) and the Zittau narrow-gauge railroads (a historical surcharge applies here). This is only a selection of the possibilities. It is best to find out directly from the relevant transport associations or operators where the ticket is valid everywhere. Many transport associations have a corresponding information page.

Tariff regulations

The tariff regulations can be viewed on the website of the Deutschlandtarifsverbund: https://deutschlandtarifverbund.de/tarifbedingungen
Info: there is a new version of the zones of valididty inside the tariff regulations, dating 10th June 2022

 

Reimbursement of the difference to 9€

Since the 9€ ticket should not only be valid for new customers in public transport, but also existing customers should be relieved, the political decision provides that also already existing subscriptions should be reduced in price to 9€ per month. For the three months of June, July and August, the cost of the semester ticket per month will therefore also be reduced to 9€. Since the semester ticket for the summer semester 2022 cost 190,20€, this results in a cost of 31,70€ per month for the semester ticket divided over six months and thus a difference of 22,70€ per month to 9€. For the three months of June, July and August, this results in a total relief of 68,10€ for you!

The difference will probably be offset against the semester fee for the upcoming winter semester 2022/23 via a credit in the selma portal. This means that the re-registration amount for the winter semester 2022/23 will be reduced by 68,10€ if you have purchased a semester ticket in the summer semester 2022. We will inform you about this in due time.
For students for whom this procedure does not work or who need another option, we are currently still in coordination. As soon as there is a procedure, we will inform you.
 
A credit via selma can now no longer be implemented by the university, so that the re-registration fee for the winter semester 2022/23 will not be reduced. We are working on an alternative solution for the refund of the 68,10€!

 

Status of political decision-making


At its meeting on March 23, 2022, the coalition committee agreed on a package of federal measures
to deal with high energy costs
(link: bundesfinanzministerium.de). This also mentioned a discount on public transport to €9 per month for 90 days.
On April 27, the federal cabinet agreed on a Second Relief Package (Link: bundesregierung.de), which includes the 9-for-90 ticket. This is to be implemented by amending the Regionalization Act.
On May 11, the Seventh Act to Amend the Regionalization Act was discussed in the first reading in the Bundestag, on May 16, the hearing took place in the Bundestag's Transportation Committee, and on May 19, the law was passed by the Bundestag (Link: bundestag.de).
On May 20, the Bundesrat (link: bundesrat.de) approved the law.

On May 31, the law was published in the Federal Law Gazette and thus entered into force.


If you have any questions or comments, please contact the Mobility Department.

 

 

Stand: 04. Juli 2022 (Update Erstattung)