Aktuelles

Nur weil Exzellenz drauf steht, ist nicht Exzellenz drin

Gestern wurde bekanntgegeben, welche Forschungscluster in Zukunft im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes gefördert werden. Damit wurde auch entschieden, welche Universität in Zukunft die Chance auf den Titel „Exzellenzuniversität“ bekommt. Die TU Dresden hat die Hürde dafür genommen und 3 der eingereichten Clusteranträge durchbekommen. Glückwunsch dafür. 

Doch unabhängig vom Ausgang üben wir - wie viele andere auch - grundsätzliche Kritik an der Ausrichtung und Wirkung des "Elite"-Förderprogramms. Die deutschen Universitäten sind allgemein unzureichend finanziert. Guter Lehre und ordentlichen Studienbedingungen kommt derzeit kein hoher Stellenwert zukommt. Mehr Informationen zu dem Thema in unserer Pressemitteilung “Nur weil Exzellenz drauf steht, ist nicht Exzellenz drin”.

Unterstützung für Wahlausschuss gesucht!

Bald ist es schon wieder soweit: die Uni-Wahlen stehen an. Keine Sorge, wir werden euch noch mit genügend Erinnerungen zum genauen Termin im November bombardieren. Doch damit es dazu kommt, muss erstmal der Wahlausschuss besetzt werden. Dieser kümmert sich in den nächsten Wochen um Planung, Organisation und Durchführung der Wahlen.

Du hast Lust, dich zu engagieren oder noch ein paar Fragen? 

Wieder einmal... – Ein Kommentar zur andauernden Situation in Sachsen

Wieder einmal wird in diesen Tagen in Deutschland über den Rechtsruck und Rechtsextremismus gesprochen. Auslöser: Chemnitz. Immerhin mal nicht Dresden, yeah. Aber zu früh gefreut, es ist leider doch – wie könnte es anders sein – Sachsen. Es scheint, die drittgrößte Stadt in unserem Bundesland wird gerade zu einem Symbol für die bedenklichen und erschreckenden Entwicklungen der letzten Jahre.

Neue Hochschulgruppenbroschüre Wintersemester 18/19

Für das neue Wintersemester hat das Referat Öffentliches fünfzig Hochschulgruppen und Arbeitsgemeinschaften in einer neuen Broschüre zusammengetragen. Informiert euch über Möglichkeiten zum persönlichen Engagement von der Arbeitsgemeinschaft Dresdner Studentennetz bis Viva con Agua!

Die Broschüre und weitere Informationen zu Hochschulgruppen findet ihr hier.

Zusammenfassung Plenumssitzung 23.08.2018

Um besser zu kommunizieren, welche Entscheidungen das StuRa-Plenum fällt und welche Themen die Mitglieder des höchsten studentischen Gremiums der Universität beschäftigt, werden von den Sitzungen zeitnah Zusammenfassungen veröffentlicht. Am 23. August 2018 befasste sich das Plenum mit einer Vielzahl von Themen. Die wichtigsten findest du hier aufgeführt.

 

Hintergründe zum Doppelhaushalt

Der StuRa hat sich intensiv mit dem neuen Entwurf für den sächsischen Doppelhaushalt beschäftigt. Das ernüchternde Fazit: viel zu wenig Investitionen in Unis und Studierendenwerke. Wieder mal fehlt Geld an allen Ecken und Enden. Leid und Kosten werden wohl wie schon in der Vergangenheit die Studierenden (er)tragen. Lest dazu unsere

Pressemitteilung: Neuer Haushalt lässt Studierende im Regen stehen

StuRa fordert Abgeordnete auf mehr Mittel für Hochschulen bereitzustellen

Blei in den Leitungen, Löcher in den Dächern und Risse in den Wänden. So beschreibt die Studierendenvertretung der TU Dresden die Zustände in den Räumen der Exzellenzuniversität und übt damit scharfe Kritik am neuen sächsischen Haushaltsplan, der nach Ansicht des StuRa zu wenig Investitionen an den Hochschulen vorsieht.

Überall in Sachsen lässt sich die Sparpolitik an veralteten und maroden Universitätsgebäuden, Mensen oder Wohnheimen ablesen. Der andauernde Investitionsstau hat gerade dort deutliche Spuren hinterlassen, wo die Zukunft des Freistaats lebt, lernt und arbeitet. Dass die Regierungsfraktionen dem geplanten Doppelhaushalt dennoch eine „hohe Investitionsquote“ attestieren und vom „Ende der Kürzungspolitik“ sprechen, können die Studierenden nicht nachvollziehen.
Inhalt abgleichen