Studienfinanzierung

Alle Informationen die ihr hier erhaltet sind nur Hinweise und haben keinen rechtsverbindlichen Charakter. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Fragen könnt ihr uns gern kontaktieren!

http://spirex.de/leben/finanzielles

Es gibt vielfältige Möglichkeiten um ein Studium zu finanzieren. Ganz grob sind dies:

 

Eltern

Unterhalt

Während deiner Erstausbildung sind deine Eltern zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet. Dessen Höhe richtet sich nach ihrem Einkommen. Also Orientierungswert für einen Studenten, der nicht bei seinen Eltern wohnt, gilt dabei ein Bedarf von monatlich 670€ zuzüglich Krankenversicherung, wenn nicht familienversichert, und Studiengebühren. Einen Überblick über die Höhe des Unterhaltes bietet die Düsseldorfer Tabelle, die sind jedoch nicht verbindlich. Beziehst du Leistungen nach BAföG ist dort die Höhe des Unterhaltes deiner Eltern angegeben, wenn du nicht die volle Summe erhältst.

Kindergeld

Im Normalfall bekommst nicht du als Kind, sondern deine Eltern das Kindergeld als eine Steuerersatzleistung. Deswegen wird Kindergeld auch als Teil des Unterhaltes deiner Eltern gesehen. Wird das Kindergeld, auf Antrag, direkt an dich gezahlt, verringert sich also automatisch auch dein Unterhaltsanspruch um die entsprechende Summe. Nach dem 18.Lebensjahr erhältst du Kindergeld nur wenn du dich in einer Ausbildung befindest. Mit deinem 25. Geburtstag beziehungsweise dem Ende deiner Ausbildung (Monat, in dem du dein schriftliches Prüfungsergebnis erhältst) endet auch der Anspruch. Wenn du einen gesetzlichen Grundwehr- oder Zivildienst geleistet hast, verlängert sich der Anspruch um die entsprechende Zeit. Das Kindergeld beträgt momentan für die ersten beiden Kinder je 184€, für das dritte 190€ und für jedes weitere 215€.

 

Eigener Verdienst

In Arbeit.

 

Sonstiges

Wohngeld

Wenn du dem Grunde nach keinen Anspruch auf BAföG hast oder nur Anspruch auf die Hilfe zum Studienabschluss nach BAföG hast du automatisch einen Anspruch auf Wohngeld. Dem Antrag muss dann neben den anderen Unterlagen noch der entsprechende (negative) BaföG-Bescheid vorgelegt werden. Da Wohngeld nur ein Zuschuss ist, musst du über ein Mindesteinkommen verfügen. Dieses setzt sich aus dem Regelbedarf nach §20 SGBII, der Warmmiete und eventuellem Mehrbedarf zusammen. In begründeten Fällen kann es auch ausreichen, nur 80% des Mindesteinkommen zu erfüllen. Kredite zählen nicht als Einkommen! Der Antrag sowie alle nachzureichenden Unterlagen könnt ihr in einem der vielen Bürgerbüros Dresdens abgeben. Weitere Info bekommst du auf unserer Wohngeld-Seite.

Stipendien

Eine andere Möglichkeit um dein Studium zu finanzieren, sind Stipendien. Weitere Informationen zum Thema erhaltet ihr auf unserer Stipendienseite.

Kredite

In Arbeit.

Indirekte Förderung

Immer wieder werden Studenten auch indirekt gefördert: das Semesterticket wird durch den StuRa ausgehandelt und zu sehr günstigen Konditionen angeboten. Das Studentenwerk erhält vom Land Förderung und kann so die Mietpreise in den Wohnheimen wie auch die Essenspreise in den Mensen vergleichsweise niedrig halten. Auch in vielen anderen Bereichen werden Studenten Ermäßigungen gewährt.

    AnhangGröße
    Datei Finanzierungsbroschuere2014.pdf346.8 KB