Semesterticket

English: For information in English about reimbursement of the ticket please also notice this guideline! General information about the ticket. English application for reimbursement of the ticket. Information about sz-bike/nextbike bike rental system.

Česky: Informace o Semestrální jízdence.

 

Allgemeine Informationen

Das Semesterticket besteht aktuell aus 3 Bestandteilen mit unterschiedlichen Regelungen

Verhandelt wird dieses Ticket vom Referat Mobilität. Dieses informiert auch über

Bei Fragen, Hinweisen und Problemen bei Nichtanerkennung von hier aufgeführte Regelungen durch Zugbegleiter (ein Klassiker ist die Fahrradmitnahme zwischen Dresden und Leipzig) kannst du dich zur Klärung an den Referenten Mobilität wenden.

Achtung: Der Studentenausweis gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Personaldokument als Fahrschein. Ausländische Studierende können sich als Berechtigungsnachweis im Service-Büro des StuRa eine Kundenkarte ausstellen lassen. Hierfür bitte Pass und ein aktuelles Passbild mitbringen.

Jede eigenmächtige Veränderung, wie z.B. das nachträgliche Kleben der Folie, Einschweißen oder Laminieren führt zur Ungültigkeit als Fahrausweis. Bei sehr starker Beschädigung ist ein neuer Ausweis gegen eine Gebühr von derzeit 6,00 € im Immatrikulationsamt erhältlich.

Genereller Hinweis auf Grund der zahlreichen Nachfragen:

Das Ticket gilt ausschließlich für Studenten der TU Dresden und die Studenten der anderen beteiligten Dresdner Hochschulen. Studenten anderer Hochschulen sind nicht zum Kauf des Semestertickets berechtigt. Nebenhörer können das Ticket im Nachkauf erwerben, Gasthörer erhalten kein Ticket. Infos zum Studium oder der Immatrikulation beantwortet z. B. das ServiceCenterStudium.

 

Regelungen zum VVO-Ticket :

Gültigkeit:

Weitere Bestimmungen:

  • Das Ticket gilt zusätzlich im jeweiligen Sonderverkehrsmittel, wenn du deinen Wohnsitz im Umkreis von 800 Metern zur jeweiligen Zugangsstelle (bei den Bergbahnen gilt dies nur für die Bergstation) nachweist. Der Nachweis kann nur mittels einer besonderen Bescheinigung oder eines Vermerks auf dem Semesterticket gegenüber dem Kontrollpersonal erbracht werden.
  • Das Semesterticket gilt nicht in Anrufsammeltaxen. Der Unterschied zum ALITA und ALB wird hier erkärt.
  • Das Ticket gilt nicht nicht auf Linien, die im VVO-Liniennetzplan in der jeweils gültigen Fassung mit einem " * " gekennzeichnet bzw. "grau" oder "hellgrün" dargestellt sind.
  • Das Ticket gilt zusätzlich im ein- und ausbrechenden Verkehr auf folgenden Linien:
Mohorn Hetzdorf 333
Grillenburg Naundorf, Wendeplatz 367
Meila Döbeln 416
Außig Mühlberg 433
Jacobsthal Mühlberg 437
Prösen Ost Elsterwerda-Biehla RB 31
Prösen West Elsterwerda RB 45
Ortrand Hosena RE 15
Ortrand Ruhland RE 18
Ruhland Hosena S 4
Spreetal, Wohnlager II Vattenfall Schwarze Pumpe 161
Zerre Spremberg 160
Uhyst Boxberg 155
Uhyst Rauden 155
Hermsdorf Königswartha 154
Caminau Königswartha 103/168
Rachlau Königswartha 162
Naußlitz Königswartha 187
Ralbitz Königswartha 187
Burkau Anbau Bischofswerda 182
Hauswalde, Waldeingang Bischofswerda 305
Oberottendorf Bischofswerda 264
Hohwald, Hohwaldschänke Steinigtwolmsdorf 267

Fahrrad- und Hundemitnahme:

  • Fähren zum VVO-Tarif: täglich ganztägig
  • Busse und Straßenbahnen: Montag bis Freitag in der Zeit von 19 Uhr bis 4 Uhr,  Sa/So/Feiertage jeweils ganztägig 
  • Nahverkehrszüge (VVO): Montag bis Freitag 19.00 - 04.00 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen ist keine kostenlose Mitnahme möglich. In diesen Zeiten ist die Mitnahme eines Fahrrades oder Hundes nur mit dem Kauf einer zusätzlichen Fahrradtageskarte oder Fahrradmonatskarte möglich.

Kindermitnahme:

  • kostenlos bis zur Einschulung in Begleitung der Eltern oder Großeltern
  • Von der Einschulung bis zum 15. Geburtstag: ermäßigte Tickets

 

Regelungen zum SPNV-Ticket

Gültigkeit:

Erläuterung:

  • Das Semesterticket gilt zusätzlich zu allen Verkehrsmitteln im VVO-Gebiet in den Nahverkehrszügen folgender Verkehrsunternehmen bis zum letzten Haltebahnhof in Sachsen:
    • Deutschen Bahn AG (DB AG): S, RB, RE, IRE (inklusive S-Bahn Mitteldeutschland)
    • Länderbahn GmbH: VBG, TL, TLX
    • Veolia Verkehr Regio Ost GmbH, Bayerische Oberlandbahn GmbH: MRB
    • Freiberger Eisenbahngesellschaft mbH: FEG;
    • Erfurter Bahn (EB): EB, EBx
    • Ostdeutschen Eisenbahn GmbH: OE
    • City-Bahn Chemnitz GmbH: CB (Die Linien C11, C13, C14, C15 auch als "Straßenbahn" innerhalb von Chemnitz)
    • Döllnitzbahn GmbH
    • Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH: ABR
  • Für Fahrten von/nach Zielen außerhalb Sachsens sind grundsätzlich Fahrscheine des jeweiligen Verkehrsunternehmens bis/ab dem letzten Haltebahnhof in Sachsen zu lösen. Fahrscheine des VBB sind auch in den Reisezentren Dresden Hbf und Dresden Neustadt erhältlich.
  • Das Semesterticket gilt zusätzlich zwischen Schkeuditz West und Großkugel.
  • Eine Nutzung bzw. Aufwertung des Semestertickets auf Züge des Fernverkehrs (bspw. IC/EC, ICE) ist nicht möglich.
  • Das Semesterticket gilt nicht auf schienengebundenen Sonderverkehrsmitteln,  mit Ausnahme der Döllnitzbahn.
  • Die Nutzung von Bussen und Straßenbahnen außerhalb des VVO ist nicht möglich.

Transitstrecken:

  • Das Semesterticket gilt im Transitverkehr auch auf folgenden Strecken außerhalb Sachsen:
    • KBS 530:   gilt in Thüringen nur im Transitverkehr zwischen den Haltepunkten Crimmitschau bzw. Meerane und Regis-Breitingen
    • KBS 228:   gilt in Brandenburg nur im Transitverkehr zwischen den Haltepunkten Beilrode und Elsterwerda-Biela bzw. Ruhland.
  • Bei einem Zustieg innerhalb der Transitstrecken ist eine Fahrkarte bis zum ersten fahrplanmäßigen Haltepunkt des Geltungsbereiches zu lösen. Sollte auf Grund der nicht durchgehenden Zugverbindung ein Umstieg innerhalb der Transitstrecke notwendig sein (z.B. in Gößnitz oder Falkenberg (Elster)), so ist dies gestattet!
  • Beispiel (siehe Streckenkarte):
    • die Verbindung Dresden-Hoyerswerda ist vom VVO abgedeckt (durchgezogene Linie): Du darfst jederzeit aus- und zusteigen
    • die Verbindung Dresden-Torgau über Falkenberg (gestrichelte Linie): Hier ist Durchfahren und Umsteigen erlaubt, aber du dafst deine Fahrt in Falkenberg nicht beginnen oder beenden

Fahrradmitnahme:

  • generell kostenpflichtig (Fahrradtageskarte Nahverkehr)
  • Regelungen innerhalb des VVO: siehe oben
  • kostenfrei:
    • im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV)
    • in den Zügen der Vogtlandbahn (VGB) (innerdeutsch)
    • in den Zügen der MRB außerhalb des VVO (also z.B. von Plauen(Vogtland) bis Freiberg)

Ausnahmen: Bei Fahrten von Montag bis Freitag 19:00 bis 04:00 Uhr in/aus Richtung Mitteldeutschen Verkehrsverbunde (MDV) ist die Fahrradmitnahme kostenfrei. Außerhalb der kostenfreien Fahrradmitnahmezeit ist für die Relation VVO - MDV und umgekehrt eine VVO-Fahrradkarte (z. B. Monatskarte, Tageskarte) ausreichend.

Beispiel: Möchtest du dein Fahrrad auf der Relation Dresden-Leipzig mitnehmen, so ist dies zwischen Dresden und Riesa zu den VVO Bedingungen möglich und zwischen Oschatz und Leipzig kostenlos. Für den Spalt zwischen Riesa und Oschatz ist mit dem Semesterticket keine Fahrradkarte, beziehungsweise nur eine VVO-Fahrradkarte nötig. Bei anderen "Lücken" (z.B. zwischen Dresden und Freiberg) ist dies nicht möglich, weshalb eine DB-Fahrradkarte erforderlich ist.

Kindermitnahme:

  • unter 6 Jahre: kostenlos
  • unter 15 Jahre: ermäßigte Fahrkarte

Kombination von Semesterticket und Ländertickets:

Für Fahrten mit einem angrenzenden Länder-Ticket  in dessen Geltungsbereich bzw. in den Geltungsbereich des SPNV-Semestertickets hinein entfällt das Lösen von Fahrkarten bis zum ersten bzw. ab dem letzten fahrplanmäßigen Haltebahnhof im Geltungsbereich.

Angenzende Länder-Tickets im Sinne dieser Bestimmungen sind:

  • Bayern-Ticket
  • Bayern-Ticket Nacht
  • Bayern-Böhmen-Ticket
  • Brandenburg-Berlin-Ticket:      
  • Brandenburg-Berlin-Ticket Nacht

Sonderkündigungsrechte für bestehende Zeitkartenverträge:

  • Abo-Monats- und Jahreskarten für SPNV-Strecken in Sachsen und Tarifzonen des VVO können vom 1. September bis zum 10. Oktober gemäß einem Sonderkündigungsrecht bei dem jeweiligen Verkehrsunternehmen gekündigt werden. Jahreskarten werden anteilig zurückerstattet.
  • Für BahnCards besteht kein Sonderkündigungsrecht, da diese von der DB Fernverkehr verkauft werden.

Fahrgastrechte:

Alle Infos zu den Fahrgastrechten findest du auf der DB-Seite. Bitte beachtet, dass es sich (analog Ländertickets) um eine Fahrkarte mit erhbelich ermäßigtem Beförderungsentgelt handelt und daher eine alternative Nutzung von Fernverkehrszügen nicht erstattet wird.

 

Nachkauf und Rückerstattung des Semestertickets

Das Semesterticket muss von jedem eingeschriebenen Direktstudenten, der Mitglied in der Studentenschaft der TU Dresden ist, gekauft werden. Ausnahmen hierzu regelt die Beitragsordnung.

Nachkauf:

Beurlaubte Studenten und Nebenhörer bezahlen von vornherein kein Semesterticket. Der Nachkauf ist aber im Service-Büro des Studentenrates möglich (Imma-Bescheinigung und Studentenausweis mitbringen).

Bei Nachkauf für das ganze Semester während des Rückmeldezeitraumes erfolgt die Bezahlung per Überweisung an das Immatrikulationsamt. Die Neuausstellung des Studentenausweises mit Ticket dauert ca. 5 Tage und muss bitte persönlich im Imma-Amt, Strehlener Str. 24, 6. Etage im Zi. 612 abgeholt werden.

Bei einem Nachkauf nach der Rückmeldefrist ist der Betrag i. d. R. bar im Service-Büro zu zahlen. Mit der Quittung kann der neue Ausweis sofort innerhalb der Öffnungszeiten im Imma-Amt, Strehlener Straße 24, 6. Etage abgeholt werden. Bitte beachtet, dass laut Beitragsordnung die Mindestsumme zwei Monate beträgt.

Für Gasthörer ist kein Nachkauf des Semestertickets möglich. Seit dem WS 15/16 können auch Fern- und Teilzeitstudenten das Ticket kaufen.

Rückerstattung:

In folgenden Fällen können Studenten auf Antrag an den Studentenrat den Semesterticketbeitrag zurück erhalten. Genaue Infos erhaltet Ihr auch im

Rückerstattungsleitfaden ab WS 2017/18

  • behinderte Studenten im Besitz eines Schwerbehindertenausweises mit gültiger Wertmarke gem. Schwerbehindertengesetz oder mit anderweitig nachgewiesener Behinderung, die die Nutzung des Semestertickets verhindert,
  • Ableistung eines Praktikums oder sonstige studienbegleitende Anstellung während des Semesters außerhalb des VVO-Verbundgebietes,
  • Erstellung der Diplomarbeit bzw. sonstiger Abschlussarbeit studienbedingt während des Semesters außerhalb des VVO-Verbundgebietes, Nachweis bitte mit konkreter Zeitangabe/Ortsangabe
  • nachträgliche Beurlaubung im laufenden Semester,
  • Promotion während des Semesters außerhalb des VVO-Verbundgebietes, Nachweis bitte mit konkreter Zeitangabe/Ortsangabe
  • studienbedingter Auslandsaufenthalt ohne Beurlaubung,
  • Kopie der Ex- oder Immatrikulation im laufenden Semester.

Solltest du im Semester ex- oder immatrikuliert werden oder einer der obigen Gründe für einen Teil des Semesters gelten, kann eine anteilige Rückerstattung erfolgen. Eine Erstattung findet grundsätzlich erst ab Eingang des Antrages (inkl. Studentenausweis) statt. Der Antrag sollte immer rechtzeitig, also vor "Eintreten des Grundes" bei uns vorliegen.

Eine rückwirkende Erstattung ist nicht möglich!

Die Anträge selbst gibt es im Studentenrat oder zum herunterladen als pdf-Datei. Für die Bestätigung einer Promotion kann auch diese Vorlage genutzt werden.

 

Sollten noch Fragen offen sein, wendet euch an den Referenten Mobilität.

AnhangGröße
Datei Rückerstattungsantrag Semesterticket95.39 KB
Datei Application_Reimbursement_Semesterticket.pdf92.12 KB
Datei Leitfaden Rueckerstattung 2017_18.pdf44.65 KB
Datei Ticket_reimbursement_guideline_2017_18.pdf104.36 KB
Datei Karte SPNV Studenten-Jahresticket Sachsen_VVO 02_17.pdf122.2 KB
Datei Tarifbestimmungen_SPNV_Semesterticket_ab_WS17_18.pdf185.85 KB