Ansprechbare Studis zum Thema Inklusion

Fragen zum einem Studium mit Behindung, chronischer oder psychischer Erkrankung sind nicht immer allgmein zu beantworten und hängen manchmal stark von Studiengang und persönlichem Hintergrund zusammen. Daher möchten wir euch ein paar Studierende mit ihren ganz persönlichen Erfahrung an der TU Dresden als Ansprechpersonen zur Verfügung stellen. Im Moment ist das nur eine Person, aber die stellen wir hier einfach mal vor.

Hallo, ich bin Franz und studiere Soziologie mit Nebenfach Philosophie, Ethik und Religion an der TU.

Die wohl brennenste Frage für mich wie auch die Soziologie ist, wie und möglicherweise warum das Soziale, d.h Gesellschaften und einzelne Akteur*innen so und nicht anders funktionieren, agieren und reagieren. Vor meinem Studium habe ich eine Ausbildung zum Ergotherapeuten gemacht und dann zwischenzeitlich Theologie studiert. Inzwischen lebe ich seit 20 Jahren mit Multipler Sklerose, die sich bei mir unter anderem durch Sichtfeldeinschränkungen, Kraftlosigkeit und Missempfindungen äußert. In meinem ersten Studium fiel es mir noch schwer, die Beeinträchtigungen durch meine Behinderung gut zu kommunizieren. Inzwischen weiß ich besser wie mein Körper tickt und durch die wachsende Selbstannahme und Akzeptanz bin ich auch besser darin geworden, gegenüber den Lehrenden und Kommiliton:innen für meine Bedürfnisse einzutreten. Trotzdem ist es nicht immer leicht, anderen klar zu machen, dass nicht alles so einfach geht - weil man mir äußerlich erstmal nichts ansieht. In meinem vormaligen Versuch Theologie zu studieren, lernte ich den Nachteilsausgleich im Rahmen von Zeitverlängerungen für das Ablegen von Prüfungsleistungen zu schätzen. Die Maßnahmen zum Ausgleich sind von der jeweiligen Beeinträchtigung abhängig.

Du kannst mich gern in Bezug auf deine Fragen rund um den Studienstart oder das Studium mit Behinderung kontaktieren. Das geht per Mail oder wir vereinbaren per Mail ein Telefongespräch oder einen Chat. Ich suche mit dir individuelle Lösungen und Möglichkeiten auch in Hinblick auf weitere Beratungsangebote durch Mitarbeitende der TU Dresden.

 
Wenn du selbst Erfahrung mit dem Thema Inklusion an der TU gesammelt hast und Lust hast, als Ansprechperson oder im Referat Inklusion des StuRa mitzuarbeiten, melde dich unter rf.inklusion@stura.tu-dresden.de.