Referat Wissen, Handeln und Aktiv teilnehmen

Auf dieser Seite veröffentlichen wir allgemeine Informationen zu uns und den aktuellen Veranstaltungen. Schön, dass du reinguckst! Bei allen Fragen kannst du uns gerne anschreiben: E-Mail anzeigen [PGP-Infos unten]

Das Referat WHAT wurde vom StuRa der TU Dresden am 17.05.17 geschaffen. Somit wurde unsere Gruppe WHAT, die seit Dezember 2016 im Referat Politische Bildung bestand, zu einem eigenständigem Referat gemacht.

WHAT steht dabei für wissen, handeln und aktiv teilnehmen und umschreibt die Tätigkeiten unserer Gruppe: Wir wollen Studierende für politische und gesellschaftliche Themen sensiblisieren, entsprechende Inhalte und Vernetzungen vermitteln und passende Aktionen und Möglichkeiten zum Einbringen bieten.

Hast du ein Projekt, das du umsetzen möchtest, oder willst du bei uns mitmachen? Zögere nicht, uns anzuschreiben! E-Mail anzeigen [PGP-Infos unten]

In der linken Seitenleiste findest du detaillierte Informationen zu unseren großen Projekten. Wenn du noch besser informiert bleiben willst, guck doch mal bei uns auf Facebook und Twitter vorbei!

Aufgaben

Dies ist die offizielle Aufgabenbeschreibung des Referats 'wissen, handeln und aktiv teilnehmen', die vom StuRa am 17.05.17 beschlossen wurde:

Das Referat 'wissen, handeln und aktiv teilnehmen' (Referat WHAT) hat die Aufgabe, politische Äußerungen und Aktivitäten der Studierenden zu fördern und durchzuführen. Dabei soll insbesondere auch die Beschäftigung der Studierenden mit politischen und gesellschaftlichen Themen ausgebaut werden. Außerdem zählen zu den Aufgaben:

  • Vernetzung und gemeinsames Arbeiten mit politischen Gruppen an der Universität und in Dresden

  • Unterstützung der politischen Rückwirkung der Studierendenschaft in die Gesellschaft

  • Zuarbeit und Kooperation mit den Medien des StuRas zur Aufklärung der Studierenden

Bei allen Aufgaben wird auf der Grundlage der gemeinsamen Interessen der Studierendenschaft gehandelt. Das heißt auch, dass das Referat im Sinne einer toleranten und offenen Gesellschaft handelt und seine Arbeit gegen alle Formen des Rassismus, Sexismus, Faschismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ausrichtet. Einen Schwerpunkt bilden dabei Themen und Angelegenheiten, die besondere Relevanz in Dresden und Sachsen besitzen.

Aus diesen Aufgaben ergibt sich die Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit den Referaten des Geschäftsbereichs Hochschulpolitik sowie mit dem Geschäftsbereich für Öffentlichkeitsarbeit.

Projekte

Aktuelle Projekte

  • Info-Abende

Auf den Info-Abenden stellen wir unsere Gruppe, unsere Projekte und Ideen vor. Danach wollen wir mit dir darüber diskutieren und ins Gespräch kommen. Vielleicht hast du danach ja Lust, dich bei uns zu engagieren. Die Veranstaltungen finden am Donnerstag den 23. November und Mittwoch den 29. November jeweils um 18:30 im Hörsaalzentrum der TU Dresden, Raum HSZ/103, statt.

Interessierst du dich für politische und gesellschaftliche Themen und möchtest bei der Planung von Veranstaltung helfen oder deine eigenen Ideen einbringen?

Dann bist du bei uns richtig! Aktuelle Infos zu den Info-Abenden gibt es auch auf Facebook.

Bisherige Projekte

  • Kunst und Kultur in Zeiten des Rechtsrucks

Am 28.10.2017 haben wir als Teil des Herz statt Hetze Protestes gegen den dritten Jahrestag der rechtsradikalen Pegida-Bewegung eine Demo veranstaltet. An dieser wirkten das Staatsschauspiel, die Aktion Spiegelmarsch, die Initiative D.I.S.K.O. und weitere Künstler*innen mit. Wir haben versucht darzustellen, wie der aktuelle Rechtsruck der Gesellschaft die Kunst und Kultur beeinflusst und verändert. Wir haben uns über eine große Zahl teilnehmender Menschen gefreut.

Hier gibt es die Facebook-Veranstaltung und dieser Artikel fasst das Geschehen am 28.10. zusammen.

  • Tacheles zur Bundestagswahl

Anlässlich der anstehenden Bundestagswahl 2017 Atticus mit unserer Unterstützung eine Diskussionsveranstaltung ausgerichtet. Dazu wurde mit den Dresdener Direktkandidaten in mehreren Themenkomplexen zunächst diskutiert und abschließend jeweils eine Abstimmungsfrage gestellt.

Hier gibt es die Facebook-Veranstaltung mit allen weiteren Infos.

  • Musikdemo

Am 03.07. haben wir eine Musikdemo für gesellschaftliche Vielfalt organisiert. Mit dabei war dj! mauf, das DJ-Kollektiv Ruhestörung im Kosmos und Ezé Wendtoin. Mehrere Hundert Menschen feierten für Akzeptanz und gegen jegliche Arten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Redebeiträge und weitere Infos gibt es in der Facebook-Veranstaltung und in Zeitungsartikeln wie diesem von den Dresdener neusten Nachrichten. Den Aufruf findest du hier, Bilder hier.

  • Festival :progressive

Unser Hauptprojekt im Sommersemester 2017 war das Festival: progressive. Die Idee war, zwei Tage lang progressive Ideen aus verschiedenen Bereichen zu behandeln. Dazu haben wir sehr viele Strukturen, Gruppen und Menschen eingeladen, die Workshops, Vorträge und weitere Programminhalte beigetragen haben.

Dieser Inhalt wurde eingerahmt von gemeinsamen Essen und Konzerten am Abend. Alles weitere gibt es in der Facebook-Veranstaltung, zum Nachvollziehen hier noch der Zeitplan.

  • Schampus auf dem Campus

Am 30.06. haben wir unsere Arbeit beim Campus-Festival „Schampus auf dem Campus“ präsentiert.

  • Einzugsparty

Am 09.06. waren wir auf der Einzugsparty von Herz statt Hetze vertreten.

  • Gemeinsam gegen den Rechtsruck in Europa (#dd0605)

Am 06.05.17 veranstalteten wir eine Demo gemeinsam mit vielen Dresdener Strukturen. Dadurch wiedersprochen wir der rassistischen Hetze von Rechtsradikalen, die gleichzeitig eine Kundgebung in Dresden abhielten. Der Erfolg unserer Demo zeigte sich nicht nur drin, dass wir deutlich mehr Menschen auf die Straße brachten als die Rechtsradikalen, sondern auch in der guten Zusammenarbeit antirassistischer Gruppen in Dresden.

Hier findest du die passende Facebook-Veranstaltung und hier Berichte von News Photo und von der Sächsischen Zeitung dazu.

  • Türkei - Menschenrechte und Demokratie in Bedrängnis

Nach dem gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 stürzte die Türkei in einer Reihe von Ereignissen immer tiefer in einen authoritären Staat. In Zusammenarbeit mit der jungen GEW haben wir dazu eine Diskussionsveranstaltung mit aus der Türkei vertriebenen Bildungsgewerkschaftlerin Sakine Esen Yilmaz organisiert.

Hier gibt es alle Infos.

  • Vortrag zur Demo in Schnellroda

Am 10.02.17 hielten wir einen Info-Vortrag über die anstehenden Demos am 17.02.17 in Schnellroda ab (#sr1702). Das dort ansäßige "Institut für Staatspolitik" hielt eine Tagung ab und lud dazu Anhänger*innen der alt- und neurechten Szene ein. Das "Institut für Staatspolitik" ist eine Struktur, die sich selbst als neurechte Denkfabrik beschreibt und wesentlich zur menschenfeindlichen Ausrichtung der entsprechenden Strukturen beiträgt.

Mehr zum "Institut für Staatspolitik" und zum Vortrag findest du hier in der Facebook-Veranstaltung.

  • Demo für eine offene Gesellschaft (#dd2301)

Unsere erste Aktion war eine Demo am 23.01.17. Wir gingen mit etwa 1100 Menschen für eine offene Gesellschaft auf die Straße und bildeten so einen Gegenpol zu den fremdenfeindlichen Parolen, die zeitgleich auf einer anderen Demo geäußert wurden. Zur Vorbereitung gab es ein Demo-Training und einen Workshop zum Anfertigen von Demo-Materialien.

Berichte dazu gibt es unter anderem bei der CAZ und bei der DNN. In der Facebook-Veranstaltung findest du auch Fotos.

 

Referent: Georg R.

Referatsmitglieder:

  • Thomas R.
  • Johannes K.
  • Anna-Lena H.
  • Janis K.
  • Johannes G.
  • Nele D.
  • Magdalena W.
  • Henry K.
  • Johanna M.
  • Susanne W.
  • Julia H.
  • Friederike K.

PGP

Gerne empfangen wir auch per PGP verschlüsselte Mails an what.stura.tud[at]riseup.net:

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
 
mQINBFnc9FgBEACnJQ+j4owofDqW5NczTBTiX31bcBAuGH96sHhYriO6+v/TB6B8
r+GcmVCa93VaZU1ZEK1z+P0mcWMrpah1laMCgf5V+DDhYJcYHdEYBlUsaVgRrONG
iijPV//jhpC163Hx9ZvPggilEnQtQNeOC56G2xvsKXYgB4l1wrTfJl/miRedAk5g
TtPqkt7R/kHig+m+fpdETiz9sGqs7HBG6JIo1VNSTbPnvd4NHZ21mY3PmcBGMTRy
wTHcm5dRAz06K8gdXvSf0+aYB3xNHaCc1Hl3ez66gq/hdr47igCd7DSxDdO3PqiO
bxLsIo+pCu6Hcl142cnuDIteqH3AL8BaGFKr6ATV+4I+e5FwXnA8bKH4F/MHguyW
YJyrT40hj5r/C+s/Kpr0k8xYExKsJfRMjSs/fRv+2Ue/pYr56AkQLPxVMyhY5dsi
SNatHHkO/wg0HPJ1MVLB7lkWAZxuzqXZtewGscy1rx+6n/l+xStLhhwY8qbopGnv
FM88b8oeCmk8FmVUxvyeqE49mr8OmAF0WDHE7lweHGNCbaoCqidjNhGFqJsySWiW
0D+aHAHGNPD57wX/MsIBu2mxh+99ZT3hLH+qLKeSC/cw0xJdCt9jvrfz0cANeOBa
+98lk/Brmqd7aTCBY/7gR8ffgze3aOwdZAUb2ApZawWxGHlkel6QMfZHjQARAQAB
tCpXSEFUIFN0dVJhIFRVRCA8d2hhdC5zdHVyYS50dWRAcmlzZXVwLm5ldD6JAlQE
EwEIAD4WIQTrcA/J1XssFRv3WmWCkcFfiSvfVAUCWdz0WAIbIwUJAeEzgAULCQgH
AgYVCAkKCwIEFgIDAQIeAQIXgAAKCRCCkcFfiSvfVDZFD/4gJRXzGEV/T1KMj1ul
J9Gg0EE8fISmmWk6VcmiPVN4r0b/AI9BNHCdTPmALiZirfRCYr40qRVGrH91u3yJ
Rl4wGpgqRP1gZZ0ZLARBM/leDxk20qHr71KT+yJBogvbfzTScCDPYYgsvtoNWmqD
aNTeZTQxjG/yKg3mr+cXkvyaVgEuFocUh4N8rSlK3GAcZoooyOjLja3MgTTXoiv3
xZH16gjPEDwUSRWh57vKSR43GIp10pGsVrXoy/i6trCRhzT4rUVaU1QMjNnim0hv
ZmBz5eT3vKuNdMhHjb2AdW0Oi09K62VLiw5TCOCb2vlAfD9JhQ3tfvaNj/zHX2Xm
HbrSWDr82QKj3+HaIlufWPOkDDAXR1eggdku9ozQKEji3E1JY+ZyU9Vo61swtGq6
ehNosxRQ6B0Zokf2s+kCfqFA/yBEP3rd8iD4U2Icxpa+Kx2M/gy5E1M6XjBLkyT+
WOwHbr/MoKd77ohxIdnBQ6IaNYeHPfR65EDu4BvGfBawi7Qhn0ujWio2Os1RAxH7
Dwu8bYpzfqXYeD5aGPml2rvqLFYnVvRgf/xO2VZi1aiWArmi/1R6nPTl7q4nTgaI
MX1Hde71MHOh5B3oSVSRDXxCMOfwl8C5+xIJ+XKut10X66/UOemsmagELeHlV/z3
Edm7FomaXTk+O4PN7BZidcJDHLkCDQRZ3PRYARAAxAG2PyIZGU8uhz/VXzJXM0Pw
2mmuDLiBEgrFCLcVUhTsSsA0QSlupJvlOvVz32N+ostUA7qAA2c2cwivgAtoNwCZ
oZp2z95okIwuAwLBgBMK7XZ4MSeI4V4L5kVxTpm3wD0X9eszDHl3A8XTEojUgc3e
GM55uRxc5H+85BKJ3GO8T4hzegweKMjRYWenWBA94fjLmNDWuJw2ccOTEJ7FXylo
ea/BwR97GAhrpZfo2zOiAeR8eRXuH0SIMYmd1vGZDWpUOhIM5zHie/s0lwYd7uIq
24j+jk5z0LYEU9KcL8W1iCWxP48EOv1e8UXxWHUeJeFj08YLrWqdk789n9hwHS9+
KYpdSoNzlDkj5BtcJ7Ubg4to/jxeHYkbZAqtOBydjfIWY+sFFiBVMdrqultBSI5B
wQyv71WI7ZEajFFFEBznT68/7b7K4un3fPmOlxdx3cUGW5Y5QSgGscEEwI7PVzNw
AFH/dF6Nu+YvTb2TzcJuqtERy2LB5QD1r0mvsC4sTs/ylXcNUBsM6fD1Y/paUUgv
S/LNDBAPy8weVGhueuBC9GrObUtuLvTvdYzjjdn5SlB6R6Ms1BpM27UeczLn3/Fc
sYR6GaOb3HJNbiY0L4FIahOwYWLXQnHv0Lb9t3DJ/BCrPtCE4aauBQKTdw4PPtzx
Hz8M7GzZ7obBr6fM55sAEQEAAYkCPAQYAQgAJhYhBOtwD8nVeywVG/daZYKRwV+J
K99UBQJZ3PRYAhsMBQkB4TOAAAoJEIKRwV+JK99UbDoP/34ayb7a7Jvau+BoGh7k
ebJY28iZMetjoz5PvKhkSv3H2M9OxY+wTLBt8jXT0qNhyaB6fAR4Ihiyj9roHtxV
pQA8TGD1NZAGUMC8oAqwrxKWIWVXaWzbSfvyR7Tk5/MAkEIMzUx3OLVsDJpGrFWq
t0Kbr1cocFX5tI42+uZai6G2cJbykfjdVEiIOlzwcsM0SV+9oPjiAmEyJyQuq/6w
O2NUgWGvSucVioZbvJet9adsv5vreaYiNTNjwuVH174zthqRyS0qyCB1Il9CLtE5
RAUKnD4zvfbO5YD7L91LQWJzz1rb8BT+zxj5wvTAQixhnNhsNd7gfpqDyxJE6XLF
wFbblGIxHaDiJhgg3uLMWvXRlM6zXmY2hk8/0RXkPR3IZmXhiLl4XzIQykob0BVk
q577EMn8WzFNwY5u8mQg5jWodzavYZkF9xQhoJR7e8Whn/BDM7oLbNzDMe9cdw5D
0lRYQMbpFePNTMPUItfFLHnhnD9K2WE5EsjVg5P0xO1rRl04X4yIl2sc29k/Flzw
bqpUk7PDufrfc4c1CaQLOf5al7dyfWkfPTjBxpyUasUc53rqOSZgi28pXVKJRLC8
VIGS9KmDKJ5Sre5ZYKTPPIviiUd2AsinFjA50f76KVKtMRoFxAVUZ7DApUfLxo3f
a1h+iyysJGOZzspdr6Sm/nwO
=K/rI
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----